Fandom

Monster Hunter Orage Wiki

Hiro Mashima

13Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hiro Mashima (真島ヒロ Mashima Hiro; geb. am 3. Mai 1977 in Nagano, Japan) ist japanischer Mangaka und Erschaffer der Welten von Rave und Fairy Tail, sowie anderer Mangas. 2008 zeichnete er für das Magazin Gekkan Shōnen Rival die Serie Monster Hunter Orage.

Leben Bearbeiten

Hiro Mashima lebte als Kind in den Bergen. Den Wunsch Mangaka zu werden verspürte er, nachdem ihm sein Großvater alte, abgelegte Manga-Magazine vorbeibrachte und er anfing, die Figuren nachzuzeichnen. Sein Lieblingsmanga war Dragon Ball.[1]

Karriere Bearbeiten

Mashimas erster professioneller Manga Bad Boys Song erschien 1998 in der Zeitschrift Magazine Flesh als er 21 Jahre alt war, und noch im selben Jahr wurde sein zweites Werk Magician veröffentlicht, für das er einen Preis als Nachwuchs-Mangaka erhielt.

Der Durchbruch als international erfolgreicher Mangaka kam mit der Serie Rave. Nach der Veröffentlichung in dem wöchentlich erscheinenden Shūkan Shōnen Magazine, wurde der Manga schnell in Form von insgesamt 35 Einzelbänden zusammengefasst und als 51-teilige Anime verfilmt, in deren letzten Episode er einen Cameo-Auftritt hat. Weiterhin erschienen Videospiele für den Nintendo GameCube, GameBoy Advanced und die Sony PlayStation.

In Deutschland erschien der Manga von 2004 an bei Egmont Manga & Anime, wurde aber bis auf Weiteres nach 15 Bänden aufgrund schlechter Verkaufszahlen eingestellt.

Nach dem Ende von Rave erschien noch für einige Monate Plue no Inu Nikki, eine Art Tagebuch der Figur Plue, das bereits begonnen wurde, als die Mutterserie noch lief. Im Magazin Comic Bom Bom erschien in den Jahren 2006 und 2007 die Serie Monster Soul, ehe er sich nach der Einstellung des Magazins 2007 mit seiner neuen Serie Fairy Tail wieder im Shūkan Shōnen Magazine zurückmeldete. Einige Monate später mit der Serie Monster Hunter Orage veröffentlicht er monatlich im Gekkan Shōnen Rival, dem Nachfolgemagazin von Comic Bom Bom, eine zweite aktuelle Serie.

Ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere stellt die Einladung zur Comic-Con International 2008 im kalifornischen San Diego dar,[2] auf der er in einem Panel unter anderem darbot wie er seine Figuren zeichnet[3] und auch Autogramme gab.[4]

Für seine Arbeiten an dem Manga Fairy Tail erhielt er 2009 den 33. Kōdansha Manga-Preis in der Kategorie Shōnen. Zu den Gratulanten, die in der Shūkan Shōnen Magazine einen kleinen Gruß hinterließen, gehören:[5]

  • Ken Akamatsu (Preisträger 2001 für Love Hina, aktuelle Serie Magister Negi Magi)
  • Toshihiko Kobayashi (Pastel, Parallel)
  • Hiroto Saki
  • Rando Ayamine (Getbackers)
  • Hiroshi Tanaka
  • Oh! Great
  • Hideo Nishimoto
  • Atsushi Kase
  • Masahiro Nousa
  • Akimine Kamijō (Samurai Deeper Kyo, C0DE:BREAKER)
  • Yasushi Hoshino
  • Ayako Kawasumi (Seiyū von Elie)
  • Yasuda Tsuyoshi (OverDrive)
  • Kibayashi
  • Miki Yashikawa

Hiro Mashima war nie Assistent eines anderen Mangaka.[6]

Zeichenstil Bearbeiten

Der Zeichenstil von Hiro Mashima erinnert in vielerlei Hinsicht an den von Eiichiro Oda, Autor und Zeichner der seit 1998 laufenden Manga-Serie One Piece, was gelegentlich einige Fans dazu bringt, das Gerücht zu glauben, dass Mashima einer von Odas Assistenten war, auch wenn dem nicht so war.

Beide führen ihren Stil auf den Einfluss von Akira Toriyama und dessen Manga Dragonball zurück.[6]

Liste seiner Werke Bearbeiten

Aktuelle Serien Bearbeiten

  • Fairy Tail (フェアリーテイル, Fuerii teiru; seit 2006 wöchentlich im Shūkan Shōnen Magazine)

Abgeschlossen Bearbeiten

  • Rave (レイヴ, von 1998 bis 2005 wöchentlich im Shūkan Shōnen Magazine)
  • Plue no Inu Nikki[7] (プルーの犬日記, von 2002 bis 2007)
  • Mashima-en Vol.1 & 2 (ましまえん, 2003, One Shots)
  • Monster Soul (モンスターソウル, von 2006 bis 2007 im Magazin Comic Bom Bom)
  • Monster Hunter Orage (モンスターハンター オラージュ, Monsutā hantā orājyu; 14 Kapitel; 2008 bis 2009 monatlich im Gekkan Shōnen Rival)

One Shots Bearbeiten

  • Bad Boys Song, 1998
  • Magician, 1998

Anmerkungen und Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Interview bei Anime News Network
  2. Quelle: Nachrichtenmeldung bei Anime News Network.
  3. YouTube-Video: [1]
  4. YouTube-Video: [2]
  5. Fairy Tail, Band 17: Kapitel 138; Seite 2 - zuerst veröffentlicht im Shūkan Shōnen Magazine
  6. 6,0 6,1 Del Rey Manga Blog » Blog Archive » Hiro Mashima and the Great Eiichiro Oda Mystery. 25. Februar 2008.: „According to Mashima’s publisher, Hiro Mashima was not only never Eiichiro Oda’s assistant–he has never served as an assistant to any artist at all.“. Abgerufen am 12. August 2009.
  7. zu deutsch: „Plues Hundetagebuch“

Externe Weblinks Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki